zara Fallstudie

zara Fallstudie

Viele Leute mögen Zara Kleidung, unabhängig von Geschlecht und Wohlbefinden. Solche Marken wie Zara, Bershka, Stradivarius und Pull & Bear gehört zur Inditex-Gruppe, die heute eines der größten und am weitesten verbreiteten Bekleidungsunternehmen der Welt ist. Marken bieten die Möglichkeit, für Hunderttausende von Verbrauchern modische, aber eher billige Kleidung zu kaufen. Der Schöpfer von all dem, der Geschäftsmann Amancio Ortega, hat aus einem kleinen Familienatelier ein Weltunternehmen gemacht. Eine Fallstudie von Zara kann zeigen, dass die Geschichte der Weltmarke begann, wie es oft geschieht, aus dem Wunsch eines armen Menschen, der mit Willenskraft, Geduld, organisatorischen Fähigkeiten ausgestattet ist, um voranzukommen und der Welt etwas Neues anzubieten.

Zara hat die Modewelt und die Textilindustrie revolutioniert und die Idee von "Instant Fashion" geboren. Zara Fallstudie Lösung ermöglicht die Analyse der Einzigartigkeit dieses Business-Schema.

In den meisten Textilunternehmen dauert der Zyklus des Verbandes ca. 8 Monate. Dieser Begriff umfasst die Entwicklung von Design, die Suche nach Stoffen, das Färben von Stoffen, das Nähen von Modellen und das Sammeln von Waren in den Laden. In Zara findet dieser Prozess in nur 2 Wochen statt. Inditex hat ein eigenes Team von Designern, das aus rund 400 Fachleuten besteht. Sie erstellen in kürzester Zeit ein Design von preiswerter Kleidung, basierend auf den neuesten Trends der Haute Couture. Ein solches System ermöglicht es dem Unternehmen, schnell das gesamte Sortiment von Geschäften zu aktualisieren, unpopuläre Modelle schnell aus der Produktion zu entfernen und das Design in Übereinstimmung mit den Wünschen der Verbraucher zu verfeinern.

So behält Zara stets den Puls der Mode im Auge und reagiert als einer der Ersten auf neue Trends und Kundenwünsche. Käufer freuen sich auf die Zeiten der neuen Lieferungen in die Läden. Es kommt vor, dass die Kleider aus den Regalen in wenigen Stunden weggefegt werden und die aktualisierte Kollektion komplett verkauft wird.

Zaras Zielgruppe, die 78% der Gesamteinnahmen ausmachte, waren Frauen aus der Mittelschicht. Der Gründer wusste, dass dies nicht ausreichte, um die Bedürfnisse aller Verbraucher zu erfüllen. 1991 entschloss er sich, für jeden Tag eine Marke Jugendkleidung zu kreieren - Pull & Bär. Fünf Jahre nach dem Erwerb eines Teils der Marke Massimo Dutti wurde er dessen Besitzer. Diese Marke wurde für Menschen mit höherem Einkommen, unabhängig vom Geschlecht konzipiert. Nachdem klar wurde, dass es auch notwendig ist, das Publikum der Teenager-Subkultur von Partypeople und Partyliebhabern einzufangen, wurde 1998 die Marke Bershka registriert, entworfen für junge Mädchen, die Mode mögen. Um auf dem Bekleidungsmarkt für Jugendliche die volle Macht zu erlangen, kauft Zara Stradivarius nach einem Jahr, und die beiden großen Teenager-Marken werden Teil dieses Unternehmens. Eine Fallstudie Zara kann aus der Perspektive der Suche nach der Zielgruppe, der Bestimmung der Bedürfnisse der Kunden und der Verfolgung von Trends erforscht werden.

Die gesamte Welt Einzelhändler träumen von einem solchen jährlichen Besuch, wie in Zara. Zum Beispiel erwartet der durchschnittliche Laden in Spanien, der sich in einer der zentralen Straßen der Stadt befindet, 3 Mal pro Jahr einen Kunden und für Zara 17 Mal pro Jahr. Inditex ist eine der wenigen Firmen, die sich der Versuchung widersetzt haben, die gesamte Produktion von Kleidung in Länder mit billigen Arbeitskräften abzuziehen. Weniger als ein Viertel der Produkte wird in China, Marokko, Bangladesch und der Türkei produziert. Der Rest der Produkte wird im Norden Spaniens und Portugals produziert. Aber überall, wo etwas produziert wird, zieht jede Position der Inditex-Produktpalette durch Spanien. Designer und Experten im Hauptstudio des Unternehmens in der Stadt Arteixo (Galicien) überprüfen zuerst die Qualität der Produkte und senden dann Waren über das Einzelhandelsnetz, einschließlich China. Auf dieser Basis kann die Zara-Fallstudie der Lieferkette recherchiert werden.

Das Geheimnis des Erfolgs von Inditex liegt in der schnellen Reaktion und der reibungslosen Kommunikation zwischen Designern, Fabriken und Filialleitern. Ein Filialleiter sendet zweimal wöchentlich Berichte an die Hauptgeschäftsstelle von Inditex, basierend auf Verkaufs- und Kundenbefragungen, und er ist eine Schlüsselfigur in einem erfolgreichen Geschäftsplan. Aus diesem Grund erhalten die Manager von Inditex ein viel höheres Gehalt als die Konkurrenz sowie große Boni am Ende des Monats. Daher kann eine Fallstudie zu Zara auch aus der Perspektive des einzigartigen Systems der Interaktion zwischen allen Beteiligten des Geschäftsprozesses sowie der Motivation und Ermutigung der Mitarbeiter durchgeführt werden.

Zara-Stores haben lange Zeit keine Werbung benötigt, deshalb wird Geld, das durch Werbung eingespart wird, in die Eröffnung neuer Verkaufsstellen und in die Entwicklung von Projekten und Marken investiert. Während der Hauptkonkurrent H&M führt teure Werbekampagnen durch, Zara investiert lieber in hochwertige und teure Vitrinen von Geschäften, die sogar mit Schaukästen von Luxusmarken wie Dior und Prada verglichen werden können. Dieser Ansatz kann die Grundlage für die Zara-Marketing-Fallstudie bilden.

Lesen Sie die Fallstudie zur Kapazitätsplanung, die auf Moodle verfügbar ist. Ihre Antworten sollten sich beziehen auf: Relevante Konzepte und Theorien bezüglich der Rolle der Kapazitätsplanung in Organisationen und demonstrieren Ihre Fähigkeit, relevante Informationen aus dem Fall zu nutzen. Fallstudie 1 - Kapazitätsplanung (1.250 Wörter, Fälligkeitsdatum: 25/11/2013) Identifizieren Sie die Hauptmerkmale von Fast Fashion und diskutieren Sie, wie diese die Unternehmensansätze bei der Kapazitätsplanung beeinflussen. Wie stellen Fast-Fashion-Unternehmen sicher, dass sie ihren Bedarf decken können? Wie trägt dieser Ansatz zum Erfolg von Zara bei?

Einführung In den letzten Jahren hat sich die Modebranche schnell verändert, mit jedem neuen Jahr kam neue Mode. Der Wettbewerb war in Bezug auf Kosten, Qualität, Zuverlässigkeit und Innovation schärfer denn je. In dieser Fallstudie finden Sie eine klare Diskussion und logische Erklärung über Zaras tägliche Arbeit, warum und wie sie so erfolgreich geworden sind, wie sie es heute sind. Was unterscheidet sie von anderen Unternehmen und wie sie dort und ihren Kunden in einer so anspruchsvollen und wettbewerbsintensiven Branche zusammenkommen.

Zara ist ein spanisches Modemarke und Modegeschäft, das 1975 von der Gruppe Inditex im Besitz von Amancio Ortega gegründet wurde. Es verkauft modische Produkte von Männern, Frauen und Kinder zu erschwinglichen Preisen in Geschäften, die sich eindeutig auf eines konzentrieren bestimmter Markt. Was ist schnelle Mode? Fast Fashion ist ein zeitgenössischer Begriff, der verwendet wird, um sich mit Kleidung zu verbinden, die auf den neuesten Modetrends basiert. Es ist auch eine Art zu sagen, dass Designs vom Laufsteg schnell wechseln, um aktuelle Modetrends zu erfassen.

Es zeigt sich, dass sich der Modezyklus schneller als je zuvor bewegt und mindestens 10 mal schneller ist als vor 10 Jahren. Identifizieren Sie die Hauptmerkmale von Fast Fashion und diskutieren Sie, wie diese die Unternehmensansätze bei der Kapazitätsplanung beeinflussen. + Wie trägt dieser Ansatz zum Erfolg von Zara bei? Wie all diese Faktoren dazu beitragen, ist Zaras Erfolg die Hauptfrage. Erstens haben Zara Geschwindigkeit und Reaktionsschnelligkeit berücksichtigt. Sie haben die Art und Weise, wie sie in der Industrie arbeiten, verändert, wo Design, Vertrieb und Lieferung nicht länger als sechs Monate dauern.

Dies beweist, dass Zara innerhalb von 6 Wochen die neuesten Trends in ihren Laden bringen kann, was die Fähigkeiten seiner Konkurrenten wie H übertrifft&M und Benetton und viele andere Modefirmen brauchen länger. Diese Fähigkeit ermöglicht Zara, ihre Strategie der beschleunigten Reaktion auf die Verbrauchernachfrage zu erreichen und mit der neuesten Mode Schritt zu halten. Der Vorteil dieses Prozesses ist, je schneller Zara ein neues Design in ihr Geschäft bekommt, desto höher wird das Produkt je nach Nachfrage verkauft, was zu mehr Angebot führen wird, was es dem Unternehmen ermöglicht, Gewinne und Anerkennungen seiner anspruchsvollen Produkte zu steigern.

Zaras einzigartige Eigenschaften sind sehr genau. Stattdessen prognostiziert Zara den Trend und identifiziert, was verkauft wird. Zum Beispiel verfolgen Designer ständig die Präferenzen der Kunden, um neue Designs und Stile in weniger als 2 Wochen in die Ladenregale zu bekommen, weil sie den Trend bereits vorher und bereits beobachtet haben vor ihren Konkurrenten wie H&M. Da die vertikale Integration es ermöglicht, kleine Produktchargen zu verteilen und auszuprobieren, können sie mehr Geld sparen und Lagerbestände abbauen.

Zara behält seine niedrigen Kosten bei, indem es Outsourcing (wo möglich) vermeidet und alle seine Waren und Produkte in heimischem Boden in Spanien produziert. Auch Zara besitzt zahlreiche Anlagen zum Färben, Schneiden und Verarbeiten von Stoffen, die Zara zusätzliche Kontrolle und Flexibilität verschafften, um neue Trends bei Bedarf zu übernehmen. Effektiv ist Zara in der Lage, Produkte zu entwerfen und herzustellen und sie in weniger als zwei Wochen im Gegensatz zu Wettbewerbern wie Benetton und H zu liefern&M, die mindestens fünf Wochen bis vier Monate benötigen, um Bestellungen aus dem Einzelhandel zu bearbeiten.

Ein wesentliches Alleinstellungsmerkmal war, dass Zara eine eigene Produktion besitzt, die Zara die Flexibilität in Bezug auf Quantität, Vielfalt und Häufigkeit der von ihnen hergestellten Designs gibt. Eine andere Möglichkeit, die Strategie zu ihrem Erfolg beizutragen, ist, dass sie in der Lage sind, eine bedeutende Menge an Produkt in den eigenen Fabriken zu halten und etwa 85% ihrer Kapazität für saisonale Anpassungen zu reservieren, so dass sie schnell auf unerwartete Reaktionen reagieren können Trends in der Branche.

Darüber hinaus nutzen sie ausländische Fabriken wie viele andere Unternehmen, da die Kosten viel billiger sind, was die Produktion erhöht und dementsprechend misstraut. Für schnelle Modeartikel produziert Zara jedoch in den Fabriken in Spanien, da dies zu kürzeren Zeitspannen führen könnte speichert in weniger als 2 Wochen der Produktion. Heute kann Zara den vorhandenen Bestand in nur zwei Wochen auffüllen. Das Unternehmen gibt sehr wenig für Werbung aus und verwendet diese Mittel, um höhere Produktionskosten in Spanien zu unterstützen, da es teurer ist als in Asien.

Dies stellt sicher, dass das Unternehmen Bestandsrückstände vermeidet und das Unternehmen in die Lage versetzt, das zu produzieren, was die Kunden wünschen und sich schnell auf jedes Marktbedürfnis einstellen zu können. Geringere Lagerkosten sind für Zara ausschlaggebend, da Zara dadurch in die Lage versetzt wird, seine Produkte zu günstigeren Preisen herzustellen und zu verkaufen. Einer der wesentlichen Erfolgsfaktoren von Zara ist die Bereitstellung wertvoller und geplanter Logistik- und Lieferkettenmanagementsysteme, die es ihnen ermöglichen, einen wettbewerbsfähigen Marketing-Mix zu entwickeln und zu liefern.

Wo Kunden erwarten, die neuesten Trends zu finden, die immer noch in Mode sind Zara für ein Beispiel das ultimative Unternehmen, wie man es möglich macht, weil es in der Textilindustrie in der Regel bis zu sechs Monaten dauern kann, bis eine Idee in ein Produkt umgesetzt wird Shops. Wenn Sie jedoch die Vorlaufzeiten durch das Channel-Management reduzieren, hat Zara ein vertikal integriertes Geschäftsmodell entwickelt, das es ihnen ermöglicht, wie bereits gesagt, einige Teile ihres Inventars in nur wenigen Wochen zu ändern. Diese Strategie wird als schnelle Antwort bezeichnet.

Im Rahmen seiner vertikalen Integration behält Zara eine sehr hohe Kontrolle über seine Versorgungsnetze bei, um eine schnelle Reaktion zu erreichen. Sie beliefert ihre 650 Einzelhandelsgeschäfte zweimal pro Woche mit Produkten (Reis & Hoppe, 2001) in streng limitierten Stückzahlen. Dies gewährleistet das Markenversprechen von Zara an die Kunden hinsichtlich Exklusivität und Designfrische, wodurch der Bestand an Altbeständen in jedem Teil der Lieferkette vom Rohmaterial bis zum Endverbraucher minimiert wird. Wie stellen Fast-Fashion-Unternehmen sicher, dass sie ihren Bedarf decken können?

Ohne Kunden können Unternehmen nicht existieren. Die Bekleidungsindustrie und die Bekleidungsindustrie haben in den letzten Jahren dramatische Veränderungen erlebt. Die Verbraucher haben heute höhere Erwartungen als früher, sie suchen oft nach Qualität und einzigartiger Mode zu erschwinglichen Preisen. Warum Unternehmen wie Zara, H&M und Benetton produzieren und vertreiben ihre Kleidungsstücke in anderen asiatischen Ländern. Zara kommuniziert mit zahlreichen Herstellern auf der ganzen Welt, um den Verbrauchern das zu bieten, was sie wollen.

Zum Beispiel wie H&M Zara, in erster Linie ein europäischer Einzelhändler, produziert die meisten seiner Kleidungsstücke in teuren asiatischen Fabriken, was ihnen ermöglicht, Kosten zu sparen, anstatt sie in die billigeren europäischen Länder auszulagern und Lagerbestände in den Geschäften kontinuierlich zu überwachen Kunden. Schnelle Mode kombiniert mit schneller Reaktionsproduktion mit verbesserter Designkompatibilität, um sowohl die neuesten Kleidungsstücke zu entwerfen als auch die neuesten Trends zu erfassen.

Nutzen Sie auch minimale Produktionsvorlaufzeiten, um das Angebot mit unsicherer Nachfrage zu erfüllen. Aus diesem Grund gibt es heute nur noch wenige etablierte Modeunternehmen, die den Fast Fashion Markt dominieren. Zara stellt sicher, dass sie dort die Nachfrage und dort die Nachfrage der Verbraucher befriedigen, indem sie immer auf dem neuesten Stand der Modetrends sind. Sie stellen sicher, dass das Produkt, wenn innerhalb einer Woche kein Produkt verkauft wird, wahrscheinlich durch ein neues Produkt ersetzt wird.

Ein weiteres Beispiel: Wenn Bodywarmer die heißesten Trends der Saison werden und Zaras Mitbewerber sich in diesem Produkt gut verkaufen, dann reagiert Zara schnell, entwirft neue Styles und bringt sie in die Läden, während der Trend immer noch seinen Höhepunkt erreicht. Dies ist einer der Wege, auf dem Zara sowohl die Kundenanforderungen als auch das gesamte Geschäft erfüllt. Eine weitere Komponente besteht darin, dass die Verbraucher und die Modebranche einen unerwarteten Geschmack für Mode studieren und überwachen, wodurch Zara die Vorlaufzeiten für das Design reduzieren kann.

Benetton beispielsweise, eine weitere globale Modemarke mit Sitz in Treviso, Italien, beschäftigt ein Netzwerk von Menschen, die als Trendspots und Designer in ganz Europa und Asien bekannt sind. Sie achten auf saisonale Mode und geben dem Benetton-Designteam Feedback, um zu helfen neuere Kleidungsstücke, die der Verbraucher gerne trägt. Aus operativer Sicht wurden schnelle Reaktionsstrategien relativ gut untersucht, und es ist bekannt, dass sie den Unternehmen durch eine bessere Abstimmung von Angebot und Nachfrage und durch Beeinflussung des Kaufverhaltens der Verbraucher einen erheblichen Nutzen bringen.

Zara hat einen 100% igen Ruf dafür, ihre Kunden zufrieden zu stellen und immer ihre Nachfrage zu befriedigen. Das Unternehmen ist vertikal integriert und steuert den Großteil des Prozesses in seiner Lieferkette. Im Durchschnitt werden 50% der Produkte von Zara im eigenen Land - Spanien - hergestellt, der Rest wird in gleicher Weise in Europa und Asien hergestellt. Allerdings zeigt Zara, dass Zara in weniger als zwei Wochen einen Blazer von Zaras Designteam in Spanien zu einem Zara-Store in jedem Teil der Welt bringen kann, zwölf Mal schneller als die Konkurrenz.

Und mit kürzeren Lieferzeiten kann Zara weniger Teile in einer größeren Stilvielfalt häufiger liefern und Linien, die nicht so gut verkauft werden, leichter stornieren und Lagerbestände vermeiden. Empfehlungen / Fazit Zaras operative Strategien widersprechen heute der gängigen Meinung, wie Operationsketten laufen sollten. Der Schlüssel zu ihrem Erfolg liegt in ihren schnellen Vertriebskanälen, die sich hauptsächlich auf ihr Kundensegment und ihr Bewusstsein für Mode konzentrieren; Durch das schnelle Vertriebsnetz von Zara können sie die schnelle Nachfrage nach Verbraucherverhalten befriedigen.

Zara genießt heute einen schnellen Wettbewerb, da sie in allen Bereichen dominieren. In den letzten Jahren war Zara ein Kundenmagnet, da das schnelle Vertriebsnetz von Zara in der Lage ist, Millionen von Kunden mit dem schnellen Wandel in der schnellen Mode und Nachfrage zu befriedigen. In den kommenden Jahren muss Zara noch innovativer werden, da sich die Mode ändert und die Konkurrenz immer nach Verbesserung sucht. Daher ist es wichtig, dass Zara immer auf dem neuesten Stand ist, um sicherzustellen, dass sie auf dem neuesten Stand sind.

Zaras Kernkompetenz ist es, die ständigen Veränderungen in der Mode zu erkennen und zu assimilieren. Sie sind sehr gut darin, weil es eine sehr gute Kommunikation innerhalb des Unternehmens gibt. Filialleiter senden täglich Informationen über die Kundenanforderungen und neue Modetrends an die Zentrale. Wenn es einen neuen Trend gibt, ist Zara in der Lage, ihre Produkte sofort anzupassen oder neue Artikel zu entwerfen. Wenn ein Design nicht innerhalb einer Woche verkauft wird, wird es aus den Läden genommen, weitere Bestellungen werden storniert und ein neues Design wird entwickelt. Dies ist nur möglich aufgrund einer guten Kommunikation zwischen den Filialen und der Zentrale.

Alle Filialen erhalten zweimal pro Woche Waren und jede Sendung enthält neue Artikel. Auf diese Weise vermeiden sie große Lagerbestände und somit weniger Lagerkosten.

Eine weitere Kernkompetenz ist ihr flexibles Geschäftsmodell. Sie sind in der Lage, sich an Veränderungen während einer Saison anzupassen und reagieren darauf, indem sie neue Produkte in kürzester Zeit in die Läden bringen. Zara braucht nur zwei Wochen, um ein neues Produkt zu entwickeln und zu verteilen, das im Vergleich zu anderen Bekleidungsunternehmen enorm schnell ist.

Ihr Schlüssel zur globalen Wettbewerbsfähigkeit ist ihre Fähigkeit, das Angebot schnell und präzise an die Kundenwünsche anzupassen. Zara wollte zuerst in ihrem eigenen Markt wachsen, indem sie Geschäfte in jeder Stadt in Spanien mit mehr als 100.000 Einwohnern eröffnete. Danach expandierten sie nach Portugal. Nach der Expansion nach Portugal erkannte Zara, dass sie ihr Geschäftsmodell an die neuen internationalen Märkte anpassen mussten. Sie expandierten weiter auf Märkte mit minimalen kulturellen Unterschieden gegenüber dem spanischen Markt wie Südamerika und fast dem Rest Europas.

Sie expandierten weiter auf verschiedene Märkte. Nach der Entscheidung, in welches Land sie eintreten werden, folgt Zara einem Expansionsplan, der als "Ölfleck" bekannt ist. Die Ölfleckstrategie soll im Grunde an einer Stelle stark dominieren und sich dann über die Oberfläche des Landes ausbreiten. Zara tut dies, indem er einen strategischen Laden eröffnet, den Flagship-Store. Dieser Laden befindet sich in einem strategischen Bereich mit dem Ziel, Informationen über den Markt zu erhalten und Fachwissen zu erwerben. Dies wird sie bei der späteren Erweiterung führen.

Das Unternehmen konnte die SPS verkürzen, was den Kundenpräferenzen mehr Erfolg bringt. Alle vier Wochen wird fast die gesamte Produktlinie verändert. Aus diesem Grund besuchen Kunden die Geschäfte häufiger.

WERTKETTE: Zara steuert die meisten Schritte in der Lieferkette, entwirft und produziert und verteilt sich selbst. Ihre Kleidung wird zu 50% in Spanien, zu 26% im übrigen Europa, zu 24% in Afrika und Asien hergestellt. Die ausgelagerten Aktivitäten werden in schnell produzierende Niedriglohnländer ausgelagert.

Ihr Logistiksystem basiert auf einer Software, die vom eigenen Team produziert wird. Es ist sehr effizient, was bedeutet, dass die Zeit zwischen Empfang und Bestellung (nur in Spanien) nur 24 Stunden dauert. Wenn also ein Geschäft viel Erfolg auf einem Produkt hat, kann es leicht einen ganz neuen Bestand des erfolgreichen Produkts bestellen und es wird in 24 Stunden da sein, was sehr effizient ist. Man nennt es oft "Fast Fashion": Durch das sehr effiziente Kommunikationssystem kann Zara sehr schnell auf unterschiedliche Kundenanforderungen reagieren.

DER MARKETINGMIX, DER AUF ZARA ANGEWANDT WIRD

Produkt: Zara bietet hochwertige, modische Kleidung für Männer, Frauen und Kinder.

Preis: Sie bieten ihre Kleidung gegen einen angemessenen Preis an

Ort: Zara hat 5.500 Geschäfte in 82 Ländern. Sie sind führend in der Bereitstellung hochwertiger, modischer Kleidung zu einem relativ niedrigen Preis.

Promotion: Sie investieren fast nichts in Werbung.

Zara ist eines der größten Modeunternehmen und in 82 Ländern mit ca. 5.500 Geschäften vertreten. Es ist die erfolgreichste und beliebteste SBU der Inditex-Gruppe. Zara beliefert die Inditex-Gruppe mit rund 82% des Gesamtnettoeinkommens. Ihr Hauptsitz befindet sich in La Coruna, Spanien. Von dort aus bedient es fast alle Schritte der Lieferkette.

Als multinationales Unternehmen wird Zara hauptsächlich von wirtschaftlichen Faktoren wie der wirtschaftlichen Rezession beeinflusst. Es leidet unter der Instabilität des EURO sowie einiger instabiler Länder. Spanien, wo sich sein Hauptsitz befindet, gehört zu den PIGS (Portugal, Irland, Griechenland und Spanien), die eine Ansammlung von Ländern mit hoher Verschuldung und hoher Arbeitslosenquote darstellen. Das ist eine ziemlich schlimme Situation, aber Zara bleibt immer noch sehr stark.

Wenn es um SOCIO-CULTURAL geht, ist Zara sehr stark. Sie bieten angepasste Produkte für jedes Land, in dem sie ihr Produkt vertreiben. Dies wird oft als "glokalisierter Ansatz" bezeichnet, eine Kombination aus Globalisierung und Lokalisierung, die bedeutet, dass sie in vielen verschiedenen Ländern und überall dort verteilt werden, wo sie sich an die lokalen Kundenbedürfnisse anpassen.

TECHNOLOGISCHE Faktoren: Zara wird immer besser im E-Commerce, der ein entscheidender Faktor für globale Bekleidungsunternehmen ist. Sie verfügen auch über ein sehr effizientes Kommunikationssystem zwischen den lokalen Filialleitern und der Zentrale. Durch dieses System ist eine sehr schnelle Kommunikation möglich, sodass sie schnell auf neue Kundenanforderungen und Trends reagieren können.

POLITISCHE Faktoren: Weil Zara bestimmte Aktivitäten an Entwicklungsländer mit niedrigen Kosten auslagert, werden sie oft der Kinderarbeit und "Sklaverei" beschuldigt.

SWOT-ANALYSE, nachdem wir Zaras interne und externe Faktoren analysiert haben, können wir mit der Erstellung einer SWOT-Analyse beginnen.

Zaras größte Stärke ist, dass sie fast ihre gesamte Wertschöpfungskette kontrollieren. Dadurch können sie sehr schnell und effizient auf Kundenwünsche reagieren. Sie können neue Artikel in nur 2 Wochen entwickeln und verteilen, während die meisten Unternehmen dafür viel Zeit benötigen.

Aufgrund der starken internen Wertschöpfungskette ist Zara nicht in der Lage, schnell und effizient auf externe Faktoren zu reagieren. Auch die Kosten der zentralen Wertschöpfungskette sind sehr hoch.

Zara ist sehr abhängig von der Nutzung der technologischen Infrastruktur (das fast perfekte Kommunikationssystem etc ...). Heutzutage entwickelt sich Technologie immer mehr, was zu noch effizienteren Systemen für Zara führen kann.

Natürlich gibt es mehrere große Konkurrenten wie H&M und Lücke. Inc. Eine der größten Bedrohungen, aber dies ist für die meisten Unternehmen, ist die aktuelle wirtschaftliche Rezession. Wegen der Arbeitslosigkeit, der Inflation usw. beginnen die Leute, ihre Ausgaben für den Kauf von Kleidung einzusparen.

Autor: anton • 24. Dezember 2010 • 906 Wörter (4 Seiten) • 3.416 Ansichten

Zara ist die Flaggschiff-Marke des spanischen Einzelhandelskonzerns Inditex SA, der in den letzten Jahren zu den Superhitzeproduzenten auf einem sanfteren Einzelhandelsmarkt gehört. Als Indtiex im Jahr 2001 der Öffentlichkeit einen Anteil von 23 Prozent anbot, wurde die Emission 26 Mal überzeichnet, was 2,1 Milliarden Euro für das Unternehmen bedeutete.

Zara ist ein einzigartiges Modell in der Geschäftswelt, das heute eigene Prinzipien hat, die sich von der Konkurrenz in der gleichen Branche unterscheiden können, angefangen von der Produktionsstrategie bis zur Supply Chain Management Strategie. Diese Strategien müssen sorgfältig untersucht werden, um dieses führende Beispiel zu analysieren.

Ende 2001 betrieb Zara weltweit 507 Geschäfte, darunter Spanien (40% der Gesamtzahl an Inditex), 488.400 Quadratmeter Verkaufsfläche (74% der Gesamtfläche) und beschäftigte 1050 Millionen Euro des Firmenkapitals (72% der gesamten), von denen das Filialnetz rund 80% entfielen.

Zara, die rund 80% des Gruppenumsatzes beisteuert, konzentriert sich auf drei Gewinnrezepte, um ihre frische Mode zu backen. Kurze Vorlaufzeiten machen modische Klamotten, geringere Mengen knappen Angebot und mehr Stile, die mehr Auswahlmöglichkeiten und mehr Chancen bieten .

Zara wichtigsten Konkurrenten sind drei nach der nahen Analyse des Marktes, die Gap, H sind&M und Benetton. Sie haben ihre eigenen Eigenschaften, zum Beispiel, sie lagern ihre Produktion komplett in Fabriken auf der ganzen Welt aus, viele von ihnen in asiatischen Niedriglohnländern, die nicht in Betracht von Zara sind, die in Europa die hohen Arbeitskosten produziert, aber es ist das Business-Spiel und jeder man hat seine Rollen.

Um tief in Zara zu graben, müssen wir viele Fragen beantworten, die uns zeigen werden, wie dieses einzigartige Model agiert und erfolgreich die Modebranche führt.

Mit welchem ​​der in diesem Fall aufgeführten internationalen Wettbewerber ist es am interessantesten, die finanziellen Ergebnisse von Inditex zu vergleichen? Warum? Was bedeuten Vergleiche zur relativen Betriebswirtschaftlichkeit von Inditex? Seine relative Kapitaleffizienz?

H&m ist aus finanzieller Sicht der nächste Wettbewerber. Gemessen an den operativen Ergebnissen und der Finanzlage ist es Zara nahe, aber es gibt auch viele andere Schlüsselstrategien in Produktion, Vertrieb, Marketing und Management. Neben der Anzahl der Mitarbeiter, Geschäfte im Land und im Ausland.

Lassen Sie uns eine Schlüsselanalyse durchführen, um einige Fakten über sie herauszufinden:

1- Gesamtvermögen Umsatz = Umsatz / Bilanzsumme

Das gibt uns den Hinweis, dass H&M ist effizienter als Zara, aber das könnte zu Zaras Strategie zurückkehren, die Läden und Pflanzen zu besitzen, was nicht die Strategie von H ist&M, die abhängig von der Auslagerung sind, wie im nächsten Artikel gezeigt.

2- Eigentum, Anlagen und Ausrüstung =

Zara ist etwa doppelt H&M (1228: 661) Millionen. Das Verhältnis ist hier 2: 1

Meiner Meinung nach ist Zara hier effizienter, weil es mehr in den Besitz seines Ladens investiert, der den Wert des Abschlags auf die Abschreibung dieser Anlagegüter von der Steuer erhält. Auch die Kosten dieser Geschäfte und Anlagen ihres Nettoeinkommens und Steuern. In der gleichen Zeit haben diese Werte jeden Tag zugenommen, weil sie in wettbewerbsfähigen Gebieten einkaufen, also denke ich auch, dass Zara bei der Nutzung seines Kapitals wettbewerbsfähiger ist.

3- Bruttogewinnmarge = Bruttogewinn / Umsatz

Zara ist höher und dieses Verhältnis drückt aus, wie viel von jedem verkauften Dollar übrig bleibt, nachdem das Unternehmen für sein Gut bezahlt hat.

Bitte melde dich an, um deinen Kommentar hinzuzufügen.

Zara behält ihre totale Kontrollstrategie des Geschäfts

Starkes Personal-Team

Bietet die neueste Mode

Wie könnte diese kleine Firma international präsent sein?

Der große Aufschwung kam in den 90er Jahren, als Zara eine wichtige Auslandsexpansion in Europa, Amerika und Asien begann

Zara ist die größte Division von Inditex mit 76% des gesamten Einzelhandelsumsatzes mit 507 Geschäften weltweit: 31 von ihnen waren Franchise-Unternehmen und 12 waren Joint Ventures

Flexibilität und Reaktionsfähigkeit

Alle Produkte wurden durch das große Distributionszentrum von Zara in La Coruna transportiert

Speichert Bestellung und empfängt Sendungen zweimal pro Woche

Im Jahr 2001 eröffnete Zara neue Geschäfte mit einer durchschnittlichen Rate von einem pro Woche.

Vollständige Kontrolle der Lieferkette

Flexibilität in den Entscheidungen

Erhöhen Sie die Gesamtprofitabilität des Geschäfts

Interaktionen mit der Regierungspolitik für Interventionen in der Wirtschaft und rechtliche Aspekte in Entscheidungsprozessen

Unterschiedliche Zölle und Zölle in verschiedenen Ländern können dazu führen, dass die Preise von Produkten in verschiedenen Ländern variieren

In Bezug auf die Social-Media-Trendentwicklung ist es für Zara ein Muss, eine Social-Media-Beziehung aufzubauen, um die Anforderungen der Kunden aufgrund von Änderungen in der Generationenwahl zu erfüllen.

Zara hat in Technologie investiert und muss weiter improvisieren, denn wenn sie das nicht tun, bekommen ihre Konkurrenten einen Vorsprung

ZARA folgt einer Strategie wie Benetton

Strategie, die mit weniger Risiko verbunden ist

aufgrund der Aktie und der Dinge, die nicht verkaufen

das Risiko dafür gehört den Franchisegebern,

Gewinnung neuer Konsumenten aufgrund der effektiven Reaktion ihrer Bedürfnisse

Verlust des Interesses im Geschäft wegen des fehlenden Umsatzes

Druckt den Käufer nicht auf seine Kaufentscheidung

Vergleiche Zara und Benetton

Schaffen Sie die Fähigkeit, auf einen hohen Nachfragefluss zu reagieren (4)

Benetton ist die globalste aller High-Street-Modemarken (4)

Hohe technologische Kapazität (3)

Ausgezeichnete Qualität (5)

Marktorientierte Strategie (4)

Totale Kontrolle der Lieferkette (5)

Umwelt- und Tierschutzpolitik (2)

Alternative 1 ist die am häufigsten angegebene

Wochenumsätze (5)

Der Kunde wartet zu viel Zeit für die Werbekampagnen (3)

Umsatzrückgang (5)

Verlust von Kunden an Konkurrenten (5)

Begrenzte Bestände (3)

Inditex Überabhängigkeit von Zara (3)

Mehr Schneide-Design, mehr Risiko (4)

Benetton folgt einigen internationalen Vorschriften wie "Regulation für Märkte, die von Borsa Italiana SpA organisiert und verwaltet werden" und ist auch an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert, wo es einer allgemeinen Vorschrift folgt.

Mit der tatsächlichen wirtschaftlichen Rezession haben die Verbraucher weniger Kapazität, Benetton-Produkte zu kaufen und bevorzugen daher die Produkte ihrer Konkurrenten.

Dies ist eine der wichtigsten Kräfte, die Kommunikation von Benetton ist sehr umstritten und oft sind einige Marketing-Kampagnen umstritten und in einigen Ländern ist Benetton verpflichtet, diese Kampagnen zu entfernen

Benetton erneuert alle Systeme und Ausrüstungen alle fünf Jahre, um immer an der Spitze der Innovation zu bleiben.

Catarina Chloé Hortense João Ricardo

Kontinuierliche und konsistente Darstellung der Firma

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Пока оценок нет)
Loading...
Like this post? Please share to your friends:
Leave a Reply

5 + 1 =

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!:

map